home

Brandschutzerziehung

 

Ziele der Brandschutzerziehung

 

 


Die wesentlichen Punkte sind:

  • Kinder auf Gefahren von Rauch und Feuer hinweisen.
  • Kinder über die Gefahren von Rauch und Feuer aufklären.
  • Kinder zu einem bestimmten Verhalten im Ernstfall erziehen.
  • Kinder sollen den Notruf absetzen können.
  • Kinder sollen experimentell und unter Anleitung mit Feuer umgehen können.
  • Kinder lernen modellartig die vielfältigen Aufgaben der Feuerwehr kennen.

 


 

Was soll Brandschutzerziehung nicht erreichen?

Kinder sollen nicht ohne Aufsicht mit Feuer experimentieren oder selbständig Feuer
löschen.


  

Der §8 des Gesetzes über den Feuerschutz- und die Hilfeleistung in NRW macht die Brandschutzerziehung & -aufklärung zur Aufgabe der Kommunen, welche diese Aufgaben den Feuerwehren übertragen.

In der Stadt Plettenberg geht die Erfüllung dieser Pflicht weit über die gesetzlichen Forderungen hinaus. So bietet Ihnen die Feuerwehr der Stadt Plettenberg folgendes Angebot:

  • Brandschutzerziehung in Kindergärten und Grundschulen
  • Brandschutzaufklärung für Erwachsene und in weiterführenden Schulen
  • Besichtigung der Feuer- u. Rettungswache und der Einsatzfahrzeuge
  • Schulungsmaßnahmen: Verhalten im Notfall
  • Teilnahme an Elternabenden 

Ansprechpartner für die Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung in der Stadt Plettenberg ist Brandmeister Jaroslaw Kubiak.

 

Jaroslaw Kubiak

 


Brandschutzerziehung ist keinesfalls eine Selbstdarstellung der Feuerwehr und
hat auch nicht das Ziel der Feuerwehrausbildung für die Kinder.
 

Bilder: Floriansdorf & Brandschutzaufklärung