home

Brandschutztipps für Gebäude mit Photovoltaik- Anlagen

 

Viele Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer nutzen die Kraft der Sonne und leisten mit der Installation einer Photovoltaik-Anlage einen Beitrag zum Klimaschutz. Sie stellen sich häufig die Frage, ob mit einer solchen Anlage, beispielsweise im Brandfall, Gefahren verbunden sind.

Natürlich bringen die spannungsführenden Teile der Photovoltaik-Anlage ein Gefahrenpotenzial mit sich. Dieses ist bei sachgerechter Ausführung und Handhabung jedoch überschaubar. Achten Sie darauf, dass die Firma, die die Anlage bei Ihnen auf dem Dach errichtet, die Hinweise aus der Broschüre "Brandschutzgerechte Planung, Errichtung und Instandhaltung von PV-Anlagen" einhält. Diese Broschüre wurde in 2010/2011 von einer Expertenkommission erstellt und mit der Arbeitsgemeinschaft der Leiter der Berufsfeuerwehren in Deutschland abgestimmt. 

Brände in Häusern mit Photovoltaik-Anlagen werden von uns genauso gelöscht wie andere Brände auch. Eine installierte Photovoltaik-Anlage ist dabei nie der alleinige Grund, das unter Umständen ein brennendes Gebäude aufgegeben werden muss und man es schließlich kontrolliert abbrennen lassen muss. Der Einsatzleiter entscheidet in solchen Lagen individuell und lageabhängig.

 

     

 

Daher ist es aus unserer Sicht durchaus hilfreich, Hinweise zur Anlagentechnik im oder an der Elektro-Hausverteilung in Form eines Schildes zu erhalten. Ein Muster eines solchen Hinweisschildes steht Ihnen zum Download bereit und kann zum Aushang an der Elektro-Hausverteilung verwendet werden.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass eine zentrale Speicherung von Gebäuden mit Photovoltaik-Anlage in unserem Einsatzleitrechner nicht erfolgen kann. Verzichten Sie daher auf die Zusendung dieser Daten und nutzen Sie bitte das Hinweisschild.

   

 

Download Hinweisschild für Gebäude mit Photovoltaik- Anlagen

 

 

Video: