home

Tagesablauf bei der Feuerwehr - 24-Stunden

Auch wenn gerade kein Einsatz ansteht, wird es den Feuerwehrbeamten auf der Feuer- und Rettungswache natürlich nicht langweilig. Neben der Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft von Fahrzeugen und Geräten stehen vor allem Arbeiten in den zahlreichen Werkstätten, Ausbildung und Dienstsport auf dem Programm. Wie ein beispielhafter Tagesablauf (abgesehen vom Einsatzgeschehen) aussieht, erfahren Sie hier:

 

7:00 Uhr - Wachwechsel
Die aufziehende Wachabteilung tritt an. Änderungen in der Diensteinteilung sowie im Tagesablauf werden vom Wachabteilungsleiter bekannt gegeben.


 

07:30 Uhr - Fahrzeugübernahme & Funktionsprüfung
Die jeweiligen Fahrzeugbesatzungen überprüfen ihre Einsatzfahrzeuge und deren Gerätschaften.


 

9:00 Uhr - Dienst in den Werkstätten
Neben "feuerwehrtypischen" Werkstätten, wie Atemschutzwerkstatt, und Funkwerkstatt finden sich neben der Feuerwache (im Baubetriebshof) auch KFZ-Werkstatt und Schreinerei die von der Feuerwehr genutzt werden. Samstags steht die Reinigung des Wachgebäudes auf dem Programm, Sonntags findet zu Gunsten der Bediensteten kein Werkstättendienst statt.


 

14:00 Uhr - Ausbildung
Um die Einsatzdienstbeamten ständig auf dem neuesten Stand zu halten, steht täglich Ausbildung auf dem Plan. Neben praktischen Übungen und theoretischen Unterrichten fallen hierunter auch die regelmäßigen Atemschutzübungen sowie Besichtigungen von Objekten, die besonders komplex sind oder bei denen im Einsatzfall eine Vielzahl von Personen gefährdet wären.


 

15:30 Uhr - Dienst in den Werkstätten
Neben "feuerwehrtypischen" Werkstätten, wie Atemschutzwerkstatt, und Funkwerkstatt finden sich neben der Feuerwache (im Baubetriebshof) auch KFZ-Werkstatt und Schreinerei die von der Feuerwehr genutzt werden. Samstags steht die Reinigung des Wachgebäudes auf dem Programm, Sonntags findet zu Gunsten der Bediensteten kein Werkstättendienst statt.




18:00 Uhr - Dienstsport
Da der Feuerwehrdienst naturgemäß hohe Anforderungen an die körperliche Leistungsfähigkeit der Einsatzkräfte stellt, soll über regelmäßigen Dienstport zumindest eine Basis für eine ausreichende Fitness gelegt werden. Hierfür steht in der Wache ein Sportraum zur Verfügung. Alternativ werden städtische Sporthallen oder Sportplätze angefahren.


 

19:30 Uhr - Kleinerer theoretischer Ausbildungsteil
In dem kleineren theoretischen Ausbildungsteil werden Gerätschaften aus dem Bereich Brandschutz und Rettungsdienst erklärt, sowie kleinere Unterrichte gehalten.