home

Rettungsdienst

 

Notfallrettung

Wie der Name es bereits aussagt, kümmert sich die Notfallrettung um Notfallpatienten. Dies sind Personen, die sich auf Grund von Erkrankungen, Verletzungen oder sonstigen Ursachen entweder in Lebensgefahr befinden oder bei denen schwere gesundheitliche Schäden zu befürchten sind, wenn sie nicht unverzüglich medizinische Hilfe erhalten.

Zentrale Aufgaben der Notfallrettung sind:
 
  • Durchführung lebensrettender Maßnahmen am Notfallort
  • Herstellung und Aufrechterhaltung der Transportfähigkeit
  • Transport in ein für die weitere Versorgung geeignetes Krankenhaus

Auch die Verlegung von Patienten, die bereits klinisch erstversorgt sind, in ein anderes Krankenhaus oder zu speziellen Diagnoseeinrichtungen, ist  Aufgabe der Notfallrettung.
 

 
 

Technik und Ausstattung

  

Die Rettungswagen und Notarzt-Einsatzfahrzeuge sind umfangreich medizinisch ausgestattet. Hierzu gehören neben Beatmungsgeräten, Defibrillatoren und Überwachungsmonitoren auch Medikamente zur Notfallversorgung.

Im Inneren der Rettungswagen ist ausreichend Raum zur Versorgung der Patienten. Alle Geräte sind übersichtlich angeordnet und für die Fahrt gesichert.

Auch Großschadensfälle mit vielen betroffenen Patienten müssen vom Rettungsdienst beherrscht werden können. Hierzu wird umfassendes Material in Spezialfahrzeugen vorgehalten.

Der Märkische Kreis hält einen Abrollbehälter MANV (Massenanfall von Verletzten/ Betroffenen) des Landes für die Abwehr von sogenannten Großschadensereignissen vor. Dieser ist bei der Feuerwehr Lüdenscheid untergebracht. In Plettenberg steht bei der Löschgruppe Holthausen ein GW- MANV (Gerätewagen- Massenanfall von Verletzten/ Betroffenen) vom Land NRW. Dieser GW- MANV wird bei einem Massenanfall von Verletzten zum Aufbau einer Verletztenablage eingesetzt.

Beim Aufbau wurde bewusst auf nach oben schwenkende Klappen gesetzt. Diese sorgen bei allen Witterungsverhältnissen für ein geschütztes Be- und Entladen des Fahrzeugs.

Die Klappenausladung von 140 cm ermöglicht dabei auch das Öffnen unter beengten örtlichen Verhältnissen. Sämtliche Fächer und Halterungen im Aufbau sind auf den Beladungssatz Land NRW der Firma Dönges in Remscheid abgestimmt. Die hochwertige Ausstattung ist gut geschützt und sicher verstaut. Bei der Verlastung der einzelnen Teile wurde auf eine logische Anordnung geachtet, damit im Einsatzfall alles bestmöglich erreichbar ist. Kleinere Ausstattungsteile sind in robusten Zarges-Euroboxen verlastet.


 

Medizinische Ausstattung

 

 

EKG Gerät:

Der corpuls3

  Monitoreinheit

  Patientenbox

  Defibrillator/Schrittmacher

Die modulare Bauweise ergibt ein Plus an Flexibilität

Die Patientenbox verfügt über Messmodule (EKG, SpO2, CO2, NIBP) Es ermöglicht ein problemloses Monitoring vom Einsatzort bis in die Klinik. Die Box wird unkompliziert an der Trage befestigen und während des kompletten Einsatzes beim Patienten verbleibt. Es gibt keine lästigen Kabelfallen mehr!

Alle lebenswichtigen Funktionen werden während dem gesamten Transport und Einsatz überwacht und aufgezeichnet.

Bild & Text: Hans Peter Esser GmbH


 

 

 

 
Beatmungsgerät für die Primär- und Sekundärversorgung:

MEDUMAT Transport dient der Primär- und Sekundärversorgung von Notfall- und Intensivtransportpatienten. Die einstellbaren Beatmungsparameter gewährleisten eine suffiziente, an den jeweiligen Patienten adaptierbare Beatmung.

Um die Beatmung optimal durchzuführen, kann der Anwender bei MEDUMAT Transport zwischen fünf druckkontrollierten und drei volumenkontrollierten Beatmungsmodi wählen.

Sensible Trigger und eine Flow-Anpassung erhöhen den Patientenkomfort bei den kontrollierten und assistierte Beatmungsmodi. So ermöglicht das Gerät dem Anwender, während des Transports die bereits begonnene klinische Therapie fortzusetzen.

Unterstützt wird er dabei durch das Beatmungsmonitoring, das unserer Philosophie entsprechend immer Bestandteil des Beatmungsgerätes sein muss.

Optional zur vorhandenen exspiratorischen Volumenmessung kann MEDUMAT Transport auch mit integrierter Kapnografie (CO2-Messung) ausgestattet werden.

MEDUMAT Transport überzeugt durch Übersicht, die einfache und komfortable Bedienung und eine intuitive Anwenderführung – so garantiert das Gerät maximale Zuverlässigkeit und Ergebnisse auf höchstem Niveau.

Bild & Text: FICHTNER TREADER

  

 

 

Elektrische Absaugpumpe

ACCUVAC Rescue

 

Die ACCUVAC Basic kann nahezu überall eingesetzt werden, über eine mobile 12-V-Ladung im Rettungswagen ist das Gerät überall einsetzbar.

 

 

 

Bild & Text: Weinmann


 

Bild: FEEDBACK-Online

 

Notfallkoffer

ULMER KOFFER

Der Notfallkoffer ULMER KOFFER ist eines der wichtigsten Transportbehältnisse in der Notfallmedizin. Er ist Übersichtlich, ein robuste Konstruktion und die Möglichkeit ihn nach eigenen Vorstellungen zu sortieren.

In ihm befinden sich die wichtigsten Medizinischen Versorgungskomponenten (z.B. Verbandmaterial, Medikamente, Invusionen, Venöse Zugänge, und und und).