home

Einsätze 2013 der Feuerwehr Plettenberg

 

 

Schuppenbrand - Wilhelm-Graewe-Straße

2013 >>
 
 
Feuerwehr Plettenberg
 
 
 
Einsatz "Schuppenbrand", Wilhelm-Graewe-Straße:
 
 
Eine brennende Gartenhütte inmitten einer dichten Wohnbebauung sorgte am Sonntag Mittag gegen 12:15 Uhr für einen Einsatz der hauptberuflichen Feuerwache, sowie dem Löschzug 3, bestehend aus den Löschgruppen Eiringhausen, Ohle und Selscheid.
 
Es ging alles blitzschnell, so die Aussage des Besitzers der etwa 15 Quadratmeter großen Gartenhütte aus Holz. Er selbst hatte vermeintlich kalte Asche aus einem Grillkamin in einen neben der Hütte stehenden Behälter mit Grasschnitt geschüttet. Plötzlich habe der Behälter gebrannt und die Flammen seien auf die Gartenhütte übergesprungen. Da die Gartenhütte direkt angebaut an ein Wohnhaus stand, alarmierte die Feuerwehrleitstelle auf Grund der Meldung mit dem Stichwort "Gebäudebrand". Zwischenzeitlich versuchten der Besitzer der Gartenhütte und Nachbarn den Brand mit einem Gartenschlauch unter Kontrolle zu bringen, was ihnen auch gelang. Die Feuerwehr konzentrierte sich auf Nachlöscharbeiten, denn überall schwelten noch kleinere Glutnester. Mit Hilfe der Wärmebildkamera konnten diese schließlich gezielt mit einem C-Rohr abgelöscht werden.
Der Brand hätte anders ausgehen können, so waren sich Zugführer Tobias Grothe und Wachabteilungsleiter Thomas Gritschke einig. Die sehr enge Bebauung und nicht zuletzt die durch parkende Autos beengte Wilhelm- Graewe- Straße wären durchaus zu einem Problem geworden. Dank der beherzten Löschversuche des Eigentümers und der Nachbarn konnte größerer Schaden vermieden werden. Nach ca. einer Stunde konnten die rund 30 Feuerwehrkräfte wieder in Ihre Standorte einrücken.
 
Text: ©Feuerwache Plettenberg
Zurück